?

Log in

No account? Create an account

Two more Skyrim fragments

« previous entry | next entry »
Sep. 24th, 2015 | 02:20 am

Two more Skyrim fragments:

Die kalte See roch nach Salz und Fisch. Wellen rollten träge über den groben, grauen Küstensand; sanfter Wind ließ das blühende Stachelgras sich wiegen, und von weit erklangen die Trompetenrufe der Horker, die ihre Harems gegen Rivalen verteidigten.

Oglalas und Lydias Pferde bahnten sich unter der Mitternachtssonne ihren Weg. Ab und zu blieben sie stehen, um zu trinken oder einen besonders saftigen Halm abzurupfen; ihre Reiterinnen ließen sie gewähren. Eine Flasche wurde entkorkt und wortlos von einer behandschuhten Hand zu einer anderen gereicht, bevor sie wieder in den Tiefen von Lydias Satteltasche verschwand.

Die Mauern, die bereits am fernen Horizont sichtbar waren, krochen langsam näher.

Es hieß, daß im Moment des Todes das gesamte Leben am inneren Auge vorbeizog, aber der Hase, der eben noch in höchster Eile gerannt war, hatte nichts dergleichen gespürt, als der Pfeil ihn durchbohrte; nur Angst vor dem sich nahenden Katzengeruch der Jägerin und Schmerz, der langsam verblaßte, während das Leben aus ihm herausfloß. Die Klinge, die seine Haut aufschnitt, spürte er bereits nicht mehr, und der Körper, den Oglala von Pelz und Eingeweiden befreit auf einen Stock spießte, war nur noch ein Klumpen abkühlenden Fleisches.

Die Drachengeborene bekam von all dem nichts mit; sie dachte an ganz andere Dinge, und die Worte des Dankes, die sie rezitierte, während sie ihrer Beute das Fell über die Ohren zog, waren kaum mehr als ein Ritual. Bald schon briet der Hase über dem Feuer, während Oglala und Lydia grinsend über die Erlebnisse des Tages sprachen, und als sie sich in ihrem Lager liebten, verrieten nur noch einige Knochen, daß er je gelebt hatte.

I'm working on translations for these and the previous ones, honestly. :P

EDIT, 2016-09-09: posted on AO3.

Link | Leave a comment | Share

Comments {0}